Brownell stellt die Garnproduktion ein

Alle Themen die das Zusammenspiel von Pfeil und Bogen samt zugehöriger Tests betreffen
Antworten
bogen72
Beiträge: 13
Registriert: 19. Jul 2018, 11:18

Brownell stellt die Garnproduktion ein

Beitrag von bogen72 » 29. Apr 2019, 18:32

das mal zur Info, Brownell stellt die Garnproduktion ein, das wird in USA diskutiert

https://www.archerytalk.com/vb/showthre ... 1110029331

mal schau'n was dabei raus kommt!?

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 152
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Brownell stellt die Garnproduktion ein

Beitrag von mbf » 3. Mai 2019, 17:30

Irgendwo ist es schade, dass damit ein paar "Klassiker" verschwinden. B50, Astro, FF, ... Dann aber wird man feststellen, dass statt Garn X von Hersteller A es auch Garn Y von Hersteller B tut. Obwohl man es vorher für unmöglich gehalten hat. Spätestens mit der nächsten "Neuentwicklung" vom Mitbewerber.

Auf der anderen Seite bringt es immer eine unglückliche Prognose für den Markt mit sich, wenn sich ein "Big Player" (wenn man denn in unserer Nische das so verwenden darf) verabschiedet.
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

wapi
Beiträge: 15
Registriert: 25. Nov 2018, 18:49

Re: Brownell stellt die Garnproduktion ein

Beitrag von wapi » 3. Mai 2019, 18:44

mbf hat geschrieben:
3. Mai 2019, 17:30
Irgendwo ist es schade, dass damit ein paar "Klassiker" verschwinden. B50, Astro, FF, ... Dann aber wird man feststellen, dass statt Garn X von Hersteller A es auch Garn Y von Hersteller B tut. Obwohl man es vorher für unmöglich gehalten hat. Spätestens mit der nächsten "Neuentwicklung" vom Mitbewerber.

Auf der anderen Seite bringt es immer eine unglückliche Prognose für den Markt mit sich, wenn sich ein "Big Player" (wenn man denn in unserer Nische das so verwenden darf) verabschiedet.
mbf, das ist wohl wahr!
Allerdings muß auch berücksichtigt werden, dass das Brownell Sortiment von den DSM Grundgarnen aus betrachtet, spiegelbildlich im BCY Sortiment vertreten ist. Somit entsteht garntechnisch durch den Rückzug von Brownell für den Bogensport kein qualitativer Verlust. Aber da sind noch die jahrzehntealten Meinungsbilder, dass es z. B. nichts besseres gibt als FF, teilweise zum Dogma hochstilisiert, und die Macht der Gewohnheit, jeweils bei einer Garnart zu bleiben, mit der man gute Erfahrungen gesammelt hat.
Gruß

Antworten