Aluminium-Carbon-Pfeilschäfte von Easton

Fragen, Themen die sich mit dem Pfeil und dem Pfeilflug an sich befassen
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 238
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Aluminium-Carbon-Pfeilschäfte von Easton

Beitrag von Kitty » 19. Jul 2019, 08:42

Ein Händler hat mir mal gesagt, dass die ACEs früher vorne zur Spitze hin verstärkt gewesen sein sollen. Brüche waren also selten bis gar nicht vorhanden. Kann es sein, dass deine ACE aus dieser Zeit stammen? Meine habe ich letztes Jahr im März gekauft. Es kann sein, dass deine Annahme, dass man einen ACE-Schaft nicht zerstören kann, wenn man das lange Insert reinsetzt, aus einer Zeit stammen, als der Schaft noch verstärkt gebaut wurde. Auf mich trifft das in der Praxis nicht zu. Ich habe ja Pfeile verschrottet.
Ein Bogenschütze, dem ich letztens von meinem ACE-Pfeilschrott erzählt habe, war aber auch verwundet, dass ich das hinbekomme.
Wird bei euch in Koblenz auf Stramit trainiiert? Haben Leute aus deinem Verein schon Carbonpfeile, Al-Carbonpfeile dort verloren?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 597
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Aluminium-Carbon-Pfeilschäfte von Easton

Beitrag von ullr » 19. Jul 2019, 10:15

Kitty hat geschrieben:
19. Jul 2019, 08:42
Ein Händler hat mir mal gesagt, dass die ACEs früher vorne zur Spitze hin verstärkt gewesen sein sollen. Brüche waren also selten bis gar nicht vorhanden. Kann es sein, dass deine ACE aus dieser Zeit stammen? Meine habe ich letztes Jahr im März gekauft. Es kann sein, dass deine Annahme, dass man einen ACE-Schaft nicht zerstören kann, wenn man das lange Insert reinsetzt, aus einer Zeit stammen, als der Schaft noch verstärkt gebaut wurde. Auf mich trifft das in der Praxis nicht zu. Ich habe ja Pfeile verschrottet.
Ein Bogenschütze, dem ich letztens von meinem ACE-Pfeilschrott erzählt habe, war aber auch verwundet, dass ich das hinbekomme.
Wird bei euch in Koblenz auf Stramit trainiiert? Haben Leute aus deinem Verein schon Carbonpfeile, Al-Carbonpfeile dort verloren?
Und Dankeschön für den Infoaustausch.
Ja, das erste wäre ein Argument... Aber ich wollte noch etwas zu der platten Spitze bei Deinem in Stramit geschrotteten Pfeil sagen: Wenn die Spitze platt war, dann muss der Pfeil auf irgendwas hartes im Stramit gestoßen sein.
Ja, wir schießen auf Stramit und auf Kunststoff (Danage??? keine Ahnung) In den Kunststoffscheiben sind auch schon Carbonpfeile vom Billigheimer mit langen "aerodynamischen" Spitzen zerstört worden, in Stramit sowieso.
Gruß, schönes Wochenende und klar doch
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 238
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Aluminium-Carbon-Pfeilschäfte von Easton

Beitrag von Kitty » 19. Jul 2019, 14:30

Die Spitze war beim Steintreffer platt, nicht bei den Stramittreffern. Nicht, dass wir aneinander vorbei reden.
Ich werde weiter dieser Sache auf den Grund gehen um zu erfahren, warum ich Pfeilschrott erzeuge. Ich werde die Anstellwinkel der Stramitscheiben bei anderen Vereinen messen. Eventuell ist der Winkel bei uns zu groß, wenn ich gerade in die Scheibe schieße.
Von Pfeilschrott auf Kunststoffscheiben habe ich noch nie gehört.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Antworten